Problemlöser I Beschleuniger I InnovationLab GmbH

Wir sind die

InnovationLab GmbH
Problemlöser und Beschleuniger
Wir, die InnovationLab GmbH, wurden 2008 als Gewinner des BMBF Spitzencluster Forum mit dem Ziel der Entwicklung innovativer Kooperationsformen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft gegründet. Unsere Gesellschafter sind die drei weltweit führenden Konzerne HEIDELBERGER Druckmaschinen, BASF und SAP gemeinsam mit den beiden Spitzenuniversitäten Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.
Über uns
Die iL Story
Auf Initiative von Prof. Dr. Claus E. Heinrich, ehemaliges Vorstandsmitglied der SAP und ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar (ZMRN e.V.), wurde im Mai 2007 der Wissenschaftsbeirat der Rhein-Neckar Metropolregion gegründet. Ziel dieses hochkarätig besetzten Gremiums ist es, die Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft in der Region voranzutreiben und gemeinsame Forschungsaktivitäten zu fördern. Um diese Ziele zu verwirklichen, hat der Wissenschaftsrat die Gründung der InnovationLab GmbH und die erfolgreiche Bewerbung des Clusters Forum Organic Electronics im Spitzencluster-Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung aktiv unterstützt.
In der Metropolregion Rhein-Neckar und Umgebung sind zahlreiche namhafte Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen ansässig, die sich mit der Entwicklung der Zukunftstechnologie organische Elektronik befassen. In der Vergangenheit waren dies hauptsächlich Einzelaktivitäten oder bilaterale Kooperationen. Mit dem Spitzenclusterwettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) als Katalysator konnten die lose verknüpften Teilnehmer aus Wissenschaft und Wirtschaft erfolgreich zu einem engen Forschungsnetzwerk, dem Forum Organic Electronics, zusammengeführt werden. Diese gezielte Vernetzung hat zur Bildung eines Spitzenclusters für organische Elektronik geführt, dessen Abbildung der gesamten Wertschöpfungskette ein weltweites Alleinstellungsmerkmal darstellt. Entsprechend dem Modell der Co-Innovation werden die Kompetenzen der Partner disziplinübergreifend gebündelt. Gemeinsame Forschungsprojekte schaffen entscheidende Synergien, die eine schnellere Entwicklung marktfähiger Produkte und Anwendungen ermöglichen.
Unsere Gesellschafter
Seit 15 Jahren gewachsen und etabliert
Die Entwicklung der iL bis heute

2008
Gründung der InnovationLab GmbH als Gewinner des BMBF Spitzencluster Forum "Organic Electronics"

2011
Erweiterung der Labor- und Büroflächen von 3000 m² auf 6200 m²

2016
3D-Druck, Biosensorik und Automatisierung

2019
Erweiterung der Labor- und Büroflächen von 3000m2 auf 6200 m2

2023
Neubau von S1- und S2 Laboren für biologische und chemische Arbeiten

2024
Strategische Neuausrichtung mit Schwerpunkten im Bereich Clean Tech und Life Science Technologies
Dr.-Ing. Michael Kröger
Managing Direktor
Michael Kröger kennt das InnovationLab seit seiner Gründung im Jahr 2008, als er als wissenschaftlicher Gruppenleiter dafür verantwortlich war, Labore aufzubauen und Inhalte zu gestalten. Seit 2022 verantwortet er als Geschäftsführer die Weiterentwicklung und Erweiterung der InnovationLab GmbH.
Davor war Michael für die BASF und Heidelberger Druckmaschinen in Management-Funktionen in den Bereichen Technologie, Vertrieb und Operations tätig. Er hat an der TU Braunschweig in Elektrotechnik promoviert und war 2 Jahre als Wissenschaftler an der Universiät Princeton tätig.
"Als Geschäftsführer der InnovationLab GmbH, aber auch als Ehemann und Vater von drei Töchtern, treibt mich die Notwendigkeit an, Wirtschaft nachhaltig zu gestalten. Ich glaube fest daran, dass uns Wissenschaft und Technologie den Weg in diese Zukunft ebnen kann und muss. InnovationLab ist für mich der Ort, um dies umzusetzten."
Prof. Dr. rer. nat. Ulrich Lemmer
Wissenschaftlicher Geschäftsführer
Professor Ulrich Lemmer (59?) vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) kennt die iL bereits seit den Anfängen 2008. Seitdem leitete er immer wieder Forschungsprojekte am Standort. Seit 1. Oktober 2023 ist Lemmer wissenschaftlicher Geschäftsführer und somit Nachfolger des zum 1. April 2023 ausgeschiedenen Vorgängers Professor Wolfgang Kowalsky (TU Braunschweig) am InnovationLab.
Zu „Uli“ Lemmers akademischer Laufbahn gehören ein Physikstudium in Aachen, seine Promotion in Marburg und eine Postdoc-Stelle an der University of California in Santa Barbara. Danach wurde der gebürtige Gummersbacher Gruppenleiter im Fachbereich organische Elektronik an der Universität München. 2002 folgte die Berufung zum Professor in der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik und Direktor des Lichttechnischen Instituts am KIT. Zahlreiche Publikationen runden die Stationen des renommierten Forschers ab. Lemmer kennt die iL-Historie bestens und möchte gemeinsam mit Dr. Michael Kröger die Zukunft gestalten.

„Durch die Vernetzung in die akademische Welt versuche ich, strategisch und inhaltlich immer wieder neue Akzente zu setzen. Ich sehe mich als jemanden, der Brücken bauen kann und die technologische Ausrichtung des InnovationLabs maßgeblich mitgestaltet.“

Das Unternehmen in Zahlen

15+
Jahre Erfahrung
Seit 2008/2009 werden Exzellenzcluster mit Kompetenzzentren und Partnern hier am Standort gebildet. Wir haben ein etabiliertes Umfeld an KMUs am Standort seit 15 Jahren.
~6200m²
Labor- & Bürofläche
Wir betreiben S1- und S2-Labore, Physiklabore, einen Reinraum der ISO Klasse 7, einen Gelbraum, Büros, Coworking Spaces. Unser Motto lautet: Alles unter einem Dach.
7
Cluster Projekte
Gemeinsame Forschungsprojekte schaffen entscheidende Synergien, die eine schnellere Entwicklung marktfähiger Produkte und Anwendungen ermöglichen.
Möchten Sie Teil von InnovationLab werden?
Besuchen Sie unsere Karierre-Seite
Diese Website ist nicht Teil der Facebook-Website oder von Facebook Inc. Darüber hinaus wird diese Website in keiner Weise von Facebook unterstützt. Facebook ist eine Marke von Facebook, Inc. Wir verwenden auf dieser Website Remarketing-Pixel/Cookies von Google, um erneut mit den Besuchern unserer Website zu kommunizieren und sicherzustellen, dass wir sie in Zukunft mit relevanten Nachrichten und Informationen erreichen können. Google schaltet unsere Anzeigen auf Websites Dritter im Internet, um unsere Botschaft zu kommunizieren und die richtigen Personen zu erreichen, die in der Vergangenheit Interesse an unseren Informationen gezeigt haben.